Aus aktuellem Anlass:

Waldbühnen-Winterstück mit 2G-Regel

Wie schon am Premierenwochenende auf der Waldbühne umgesetzt, gilt ab jetzt offiziell die 2G-Regel. Was Besucherinnen und Besucher jetzt wissen müssen.

Für den Zutritt zum Waldbühnengelände gilt nun, dass alle Besucherinnen und Besucher ab 18 Jahren vollständig geimpft oder genesen sein müssen. Ein negativer Testnachweis reicht nicht mehr aus. Beim Einlass werden die entsprechenden Nachweise kontrolliert. Ebenso sind die Kontaktdaten zu hinterlegen. Dieses kann entweder über die Nutzung der Luca-App oder über einen vor Ort auszufüllenden Zettel geschehen. Wichtig ist: Die Impf- oder Genesennachweise sind nur in Verbindung mit einem Lichtbildausweis gültig, sodass dieser am Eingang ebenso bereitgehalten werden muss. Da die Kontrolle etwas Zeit in Anspruch nimmt, ist mit kurzen Wartezeiten zu rechnen. Deshalb werden die Besucherinnen und Besucher gebeten, sich rechtzeitig vor Vorstellungsbeginn auf den Weg zur Waldbühne zu machen. Auf den Sitzrängen selbst muss keine Maske getragen werden. Im Bereich des Einlasses, auf allen Wegen zwischen den Rängen, am Kiosk sowie bei den Toiletten ist eine Mund-Nasen-Bedeckung allerdings Pflicht. Da das Winterstück erstmals auf der Waldbühne selbst – also unter freiem Himmel stattfindet – sind wärmende Kleidung und Sitzkissen zu empfehlen.

Ticketinhaberinnen und Ticketinhaber, die keinen Nachweis über eine vollständige Impfung oder eine Genesung vorlegen können, erhalten ihr Geld zurück. Das genaue Verfahren zur Rückabwicklung wird in Kürze auf der Internetseite der Stadt Georgsmarienhütte unter www.georgsmarienhuette.de veröffentlicht. Wer sich allerdings noch von der bezaubernden Geschichte um den eigentlich weihnachtsscheuen Geldverleiher Ebenezer Scrooge in Weihnachtsstimmung bringen möchte, hat noch Gelegenheit dazu. Tickets sind weiterhin im Vorverkauf unter www.ticketheimat.de sowie bei den örtlichen Vorverkaufsstellen – unter anderem im Modehaus Böckmann „Riccio 1“ – erhältlich.

Start Vorverkauf Sommersaison 2022

 

Erst vor wenigen Tagen konnten wir mit „Scrooge“ die begeisternde Premiere unseres diesjährigen Winterstücks feiern und dabei zeigen, dass Waldbühne und Open-Air auch im Winter funktionieren. Allerdings: So schön und eindrucksvoll die Winterstimmung auch ist, wir sehnen uns doch schon wieder ein bisschen nach den lauen Abenden im kommenden Sommer. Für all die, die eine ähnliche Sehnsucht verspüren, haben wir tolle Nachrichten:

Seit dem 1. Dezember habt ihr die Möglichkeit, Tickets für die Sommersaison 2022 im Vorverkauf zu erwerben! Dies funktioniert über die üblichen Wege, entweder digital über den Link hier auf unserer Homepage, oder endlich auch wieder direkt vor Ort in einer Vorverkaufsstelle bei uns in Georgsmarienhütte. Das Modehaus Böckmann „Riccio 1“ in der Oeseder Straße hält für euch die Tickets parat. Wer in Osnabrück unterwegs ist, kann auch dort, in den Vorverkaufsstellen der NOZ oder in der Touristinformation, Karten für die Sommersaison 2022 kaufen.

Bleibt eigentlich nur noch eine Frage: Was gibt es zu sehen? Wie in den Vorjahren, haben wir uns mit „Rock of Ages“ und „Alice im Wunderland“ für eine tolle Mischung aus humorig-unterhaltsamen und familientauglichen Stücken entschieden. „Rock of Ages“ als Abendstück ist eine urkomische, rockige Liebesgeschichte, die die Zuschauerinnen und Zuschauer mit in das Hollywood der 1980er Jahre nimmt. Dabei ist die Hoffnung groß, dass das grottige Jahrzehnt mit großen Frisuren, jeder Menge Haarspray, Likör und Leggings endlich zu Ende geht. Aber die Protagonisten am legendären Sunset Strip scheinen sich dagegen zu wehren, denn Sexgott Stacee Jaxx beherrscht ebenso noch die Bühne, wie es sich der Kloputzer und vermeintliche Rockstar Drew nur zu erträumen vermag. Ausgerechnet zwei Deutsche platzen in diese Rock’n’Roll-Romantik und beenden den wilden „Sex, Drugs and Rock’n’Roll-Lifestyle.

Wem das noch nicht bunt und skurril genug ist, sollte bei unserem Familienstück „Alice im Wunderland“ fündig werden. Der vielfach erzählte Klassiker um Alice beginnt mit einem scheinbar harmlosen Buch und endet in einer verrückten Wunderwelt. Denn dort begegnet Alice auf der Suche nach der Herzkönigin allerhand bizarrer Kreaturen. Darunter ein etwas anderer Hutmacher, eine unbeschwerte Raupe oder die coole wie hippe Grinsekatze. Doch ganz so harmlos scheint dieser wunderliche Ort nicht zu sein. Spätestens wenn die Königin die Bühne betritt, geht es auf einmal um Leben und Tod.

Ein Programm, dass eine Menge verspricht und richtig Lust auf die kommende Sommersaison macht. Wir freuen uns auf jeden Fall darauf und wir hoffen ihr euch auch! Kommt gut durch den Winter und bis zum nächsten Jahr auf der Waldbühne Kloster Oesede!

Der Ticketlink ist endlich da! Hier geht es zum Ticketverkauf: